Beherbergen

Beherbergen

Die Herberge versteht sich als Haus der Zuflucht für temporäre Aufenthalte.  Die Herberge unterscheidet sich dadurch von vielen vergleichbaren Heimen, wenn auch manch einer der Bewohner längerfristig hier sein Zuhause findet. Das Beherbungsangebot umfasst neben dem eigenem Zimmer auch Verpflegung, Reinigung und Wäschepflege. Der Grad der Unterstützung hängt von den Bedürfnissen der Bewohner und Bewohnerinnen ab.

WOHNFORMEN
Jeder Bewohner / jede Bowohnerin verfügt über ein eigenes Zimmer in Wohneinheiten mit 2-3 Zimmer, Gemeinschaftsküche und Etagendusche/WC oder in einem Zimmer mit en suite Dusche/WC oder Bad/WC.

  • Zimmer in Wohneinheiten mit 2-3 Zimmer, Gemeinschaftsküche und Etagenbad/WC. Verpflegung durch Herberge oder Selbstverpfleger.
  • Zimmer mit eigener Dusche/WC oder Bad/WC. Verpflegung durch Herberge.
  • Aussenwohnung mit Küche, ca. 100m entfernt. Verpflegung durch Herberge oder Selbstverpfleger.
  • Herbergs-WG, ca. 150m entfernt für 3 Bewohner. Verpflegung durch Herberge oder Selbstverpfleger.

VEFPFLEGUNG
Die Bewohner können sich selbst verpflegen oder zwischen Halb- und Vollpension wählen. Frühstück/Brunch ist immer inklusive.

ZIMMERREINIGUNG
Die Reinigung des Zimmers wird wöchentlich durch den Hausdienst übernommen. Der Termin wird im Voraus bekanntgegeben. Für die allgemeine Sauberkeit sind die Bewohner und Bewohnerinnen selber verantwortlich.

WÄSCHE
Hilfe bei Wäsche beziehungsweise die Übernahme dieser Aufgaben erfolgt durch den Hausdienst auf Wunsch und ist in den Grundleistungen inklusive. Die Bewohner können auch selber waschen. Eine Waschmaschine und Bügelvorrichtung stehen ihnen zur Verfügung

ZUGANG ZUM HAUS
Die Herberge kennt keine Öffnungszeiten – jeder Bewohner / jede Bewohnerin verfügt über einem eigenen Hausschlüssel und kann somit jederzeit die Herberge betreten oder verlassen.