Betreuen

Betreuen

In Einzelgesprächen, Standortgesprächen oder am runden Tisch: wir stehen den Bewohnern und Bewohnerinnen „mit Rat und Tat“ zur Seite. Beratungs- oder Standortgespräche mit den Bewohnern / Bewohnerinnen und Bezugspersonen werden durchgeführt zur Planung neuer Ziele oder in Krisensituationen. Dabei werden auch die Rahmenbedingungen für das Herbergsleben gemeinsam festgelegt und protokolliert.

STANDORTGESPRÄCHE
Bei den Standortgesprächen wird zusammen mit dem Bewohner / Bewohnerin der aktuelle Status festgestellt, Vereinbarungen überprüft und, falls erforderlich, Massnahmen besprochen.

BERATUNGSGESPRÄCHE
Beratungsgespräche finden auf Wunsch des Bewohners / Bewohnerin statt. In diesem Rahmen werden spezifische Themen behandelt, Hilfe bei der Problemlösung angeboten und gegebenenfalls Ziele gesetzt.

VERNETZUNG / KOORDINATION
Ein Schwerpunkt der Betreungsaufgaben ist die Koordination und Vernetzung aller involvierten Stellen zur ganzheitlichen Unterstützung des Bewohners / der Bewohnerin. In Absprache mit den Bewohnern wird je nach Bedarf, der Kontakt zu den entprechenden Fachstellen geknüpft. Dazu gehören beispielsweise die Sozialen Dienste, Berufsbeistandschaft, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB), Hausärzte, medizinische Fachstellen wie MSH 1/ MSH 2, Spitäler und Phsychiatrische Kliniken.

INTERVENTIONEN BEI ALLTAGSPROBLEMEN ODER KRISEN
Das Betreuungsteam unterstützt die Bewohner / Bewohnerinnen beim Zusammenleben und bei der situationsbezogenen Lösung alltäglicher Konflikte. In Krisensituationen ist die Erreichbarkeit eines kompetenten Teammitglieds jederzeit gewährleistet. 

AMBULANTE PFLEGE
Pflegedienste werden von der Spitex übernommen und mit dem Betreuungsteam der Herberge koordiniert. Die Spitex orientiert den Betreungsdienst und Arzt über den gesundheitlichen Status des Bewohners / der Bewohnerin.